geplante Kindertagesstätte Lene-Voigt-Park

Umbau des historischen Abfertigungsgebäudes des ehemaligen Eilenburger Bahnhofes (jetzt Lene-Voigt-Park) an der Reichpietschstraße zu einer Kindertageseinrichtung mit naturwissenschaftlich-technischem Profil.

 

  • so soll die Kita einmal aussehen
  • so sieht das Gebäude heute aus

Steckbrief:

  • Gesamtkapazität: 180 Plätze in 10 Gruppen
  • 3 Krippengruppen im Erdgeschoss
  • 2 Mischgruppen aus Krippen- und Kindergartenkindern in der 1. Etage
  • 5 Kindergartengruppen in der 1. Etage
  • großer Mehrzweck- und Veranstaltungsraum im Erdgeschoss auch für Angebote der Familienbildung
  • direkt am Lene-Voigt-Park
  • ganzheitliches pädagogisches Konzept mit einem Schwerpunkt auf Expermientieren, Bauen, Naturwissenschaften und Natur (entsprechend dem pädagogischen Ansatz "Haus der kleinen Forscher")
  • Freispielbereich wird am Wochenende und an Feiertagen als zusätzlicher öffentlicher Spielplatz geöffnet – möglicherweise mit einem Eltern-Café

Zeitplan:

  • 1. Hälfte 2013: Planung und Abstimmung mit der Stadt Leipzig
  • 3. Quartal 2013: Baubeginn (Dauer: ca. 1 Jahr)
  • Ende 2014: Eröffnung

Dokumente zum Herunterladen:

Standort: